Kolpingsfamilie Schwelm
Familienkreis

 

Unsere Geschichte:

Die Geschichte unseres Familienkreises geht in die Zeit zurück, in der dann auch Frauen in die Kolpingsfamilie
aufgenommen wurden. Bis Anfang der 60er Jahre, als die Kolpingsfamilie in seiner Ausrichtung
als Gesellenverein ausschließlich ein Männerverband war, wäre dieses nicht machbar gewesen.
Doch nach dem 2. Vatikanischen Konzil (1962  - 1965) erfuhr auch die Katholische Kirche mit ihren
Verbänden eine gewisse Liberalisierung und Frauen durften wie die Männer Dienste (Messdienerinnen, Katechetinnen,
Kommunionhelferinnen usw.) übernehmen. In diesen Jahren traten ca. 40 Frauen, meist die Ehefrauen der
"Kolpingsöhne" in der Kolpingsfamilie ein.
Da es noch keine speziellen Gruppierungen hiefür gab, wie für die männlichen Mitglieder, gründeten
sich überall so genannte Familienkreise, in denen die Frauen sich einbringen konnten.
So auch in unserer Kolpingsfamilie.
Im Jahre 1969 gründeten hier die Familien Gertrud und Norbert Geilen, Hethwig und Alfred Hahn, Marlis und Karl Simon,
Margret und Bruno Graw,  den bis heute bestehenden Familienkreis, der sich alsbald schnell vergrößerte.
Ausflüge zu den Kolpingbildungs - Häusern, wie das in Olpe oder ehemalige in Nachroth Wiblingwerde, gehörten
von Anfang an zu den jährlichen  Höhepunkten.
Eingebunden im Konzept des damals gegründeten Kolping Bildungswerkes, waren Themen aus den Sachbereichen
 Ehe und Familie, Gesellschaft und Politik, sowie Arbeit und Beruf wichtige Bausteine zur Lebensgestaltung.
Die in den Anfängen des Familienkreises dann hinzu gekommenen Familien, prägen bis heute das Leben
der der Kolpingsfamilie mit. Eng verbunden in die Gemeinde St. Marien Schwelm erfüllen die Mitglieder
wertvolle ehrenamtliche Tätigkeiten als Kommunionhelfer, Katecheten, bei Reparaturarbeiten 
in der "Rentnerband", Pfarrfest Mitgestaltung, Lektorendienst, Internetpräsenz, Vorbereitung gemeinsamer
Veranstaltungen aller Gemeindemitglieder und vieles andere mehr.

 

Bild: Ausflug nach Essen zum Dom
 
(fotografiert von unserem Familienkreismitglied Günther Roland)
 

von links:
 Helmut Grothe, Hannelore Jennemann, Peter Jennemann , Bianka Schweser, Margrit Roland,
 Angelika Piepenbrink,  Ulrich Piepenbrink, Gabriele Saak. Präses Monsignore H.D. Januosek,
 Christine Hartje, Helga Hehemann,
 Liesel Thier,  Franz Hehemann, Sigrid Grothe, Heinz Georg Thier.
  weitere hier fehlende Mitglieder:
 Günter Roland (Fotograf des Bildes), Monika und Klaus Peter Juraschek, Hanne und Wolfgang Jessen,
 Marianne und Hans Otto Reitze, Gertrud und Klaus Peter Schmitz,

Bild: Gemütliches Beisammensein
 
(fotografiert von unserem Familienkreismitglied Günther Roland)